This project is read-only.

Ontologiefelder im SharePoint

Generell bietet Projekt Repository drei verschiedene Ontologiefeldtypen an. Ein Listeneintrag im SharePoint wird dabei als Individuum im Sinne der Ontologie betrachtet, dem Eigenschaften zugewiesen werden können.

Ziele

Durch die Abbildung von Metadaten und Metadatenschemata als Ontologien können diese in einem standartisierten Format ausgetauscht werden. Dafür müssen die Einträge in SharePoint jedoch entsprechend vorbereitet werden bzw. entsprechende Metadatenfelder definiert werden. Nach dem Import der Ontologie sollen diese Metadatendelder dem Benutzer im SharePoint zur Verfügung stehen. SharePoint wird somit zum Frontend zur Beschreibung der Individuen in der Ontologie. Die folgenden Ziele stehen dabei im Vordergrund
  • Abbildung der verschiedenen OWL Eigenschaften
    • Objekt Eigenschaften
    • Daten Eigenschaften
  • Nutzung der OWL Eigenschaften als Metadatenfelder
  • Verknüpfung verschiedener Individuen zu einem Datengraph
    • Mit vordefinierten Individuen in einer Ontologie (Schlagwortliste)
    • Mit Individuen, die als Einträge im SharePoint definiert werden

Benutzung

Die Einrichtung der Ontologiespalten erfogt über den Ontology Admin

RDF Type

Um einem Listeneintrag einen Objekttyp zuweisen zu können, wird die rdf:type Relation verwendet. Alle Klassen, die in der Ontologie verfügbar sind können dann den Listeneinträgen zugewiesen werden. Die so markierten Listeneinträge sind dann auch als Auswahlmöglichkeit in den entsprechenden Objektfeldern verfügbar. Die Listeneinträge und ihre eigenschaften werden so zu Individuen in der Ontologie.

Objektfelder

Dienen zur Verknüpfung mehrer Listeneinträge (bzw. Individuen) miteinander. Im ProjektRepository können dies entweder bestehende Individuen aus der importierten Ontologie sein oder Listeneinträge, die mit einener entsprechenden rdf:type Eigenschaft markiert wurden.

Datenfelder

Datenfelder sind Metadaten zu den Listeneinträgen. Dies sind i.d.R. Freitext-, Zahlen- oder Dataumsangaben.

Beispiel

Events (links) Zeigt eine Liste von Ereignissen mit den Datenfeldern starts, finishes, had participant, is identified by und has note. Das Objektfeld _took place at- ist vom Typ Place und stellt eine Verknüpfung mit Orten her, die in der anderen Liste gepflegt werden.
Places (rechts) ist die entsprechende Liste, in der die Eigenschaften der Orte gepflegt werden. Die Datenfelder is identified by und has note. Um die Verknüfung zu ermöglichen ist der rdf:type auf Place gesetzt. Mit dem Objektfeld falls within lassen sich zusätzlich geographishe Relationen der Orte abbilden.
ontology_events_details.png

Last edited Aug 11, 2014 at 5:08 PM by dlobs, version 9